"Hallo, ich bin die Dajana - ich komme jetzt öfters!"

Das sagte Dajana bei ihrem ersten Podestplatz in Oberhof 2014. Und sie sollte Recht behalten. Die gebürtige Ilmenauerin setzte ihre Erfolgsserie fort und feierte einen Podestplatz nach dem anderen.

Der Rennrodel-Weltcup in Oberhof, der vom 13.01. bis 14.01.2018 stattfand, ist dafür das beste Beispiel. Hier schaffte sie sogar einen Doppel-Heimsieg: Im Einzel und im Team zusammen mit Felix Loch und unseren anderen Lokalmatadoren im Doppel Sascha Benecken und Toni Eggert. Was für ein perfektes Wochenende.

Dabei begann ihre Rennrodelkarriere schon 2001. In vielen Wettbewerben, wie den Junioren-Welt- und Europameisterschaften, machte sie bereits mit sehr guten Leistungen auf sich aufmerksam. Seit 2013 startet sie für die deutsche Nationalmannschaft. Es folgten weitere Europa- und Weltmeisterschaften und auch Weltcups, bei denen sie sehr oft mit einer Medaille nach Hause ging.

Schulisch ging es für Dajana natürlich in ihrer Heimat weiter. Sie besuchte das Sportgymnasium in Oberhof und machte 2010 ihr Abitur. 2014 schloss sie dann ihre Ausbildung bei der Sportfördergruppe der Bundeswehr ab.

Im Dezember 2017 sicherte sie sich die Qualifikation für die Olympischen Winterspiele, die vom 09. – 25. Februar 2018 in Pyeongchang ‎stattfinden. Wir werden gespannt die Rennen unserer Heimrodlerin verfolgen und drücken ihr natürlich alle Daumen.

Wenn du noch mehr über Dajana wissen willst oder alles über ihre Reise nach Pyeongchang erfahren möchtest, dann folge ihr auf Facebook, Twitter oder Instagram und schau auf ihrer Homepage vorbei!

Neuste Jobs

Partner

t-wood auf Instagram

Newsletter

Melde Dich hier für den t-wood.de Newsletter an!