Freitag, 8 Dezember, 2017 - 20:00
Eintrittsgeld: 
18,80€
Rubrik: 
Livemusik und Festivals

Der Daily Telegraph betitelt sie als „einen der besten Live-Acts des Landes“, aber auch als das bestgehütete Geheimnis Großbritanniens. Die BBC schreibt „Great band, great dynamics, never know what to expect next“. Die Rede ist von Wille and the Bandits. Rootsrock/Bluesrock vom Feinsten.

Das Trio aus dem englischen Plymouth versteht es, US-amerikanische Roots als auch klassischen englischen Rock mit psychedelischem Einschlag zu verquicken. Blues, Rock, Psychedelic, Folk und die rhythmische Offenheit von Jam-Bands werden vom gebürtigen Australier Wille Edward zur eigenen Sache gemacht.

Höchst virtuos gehen die Musiker zu Werke. Die Fingerfertigkeit erinnert an John Butler, das Slide-Spiel an Ben Harper, die Dynamik der Songs an die Dave Matthews Band, die stadiontauglichen Songs an Pearl Jam.

Deep Purple loben sie als „die beste Support-Band, die wir je hatten“ und kein Geringerer als Joe Bonamassa adelt sie: „Wille ist ein fantastischer Slide-Spieler, ich liebe was die Jungs machen.“

In diesem Jahr veröffentlichte die Band ihr viertes Studioalbum, welches Sie auf der Tour durch Europa vorstellen wird. Auf „Steal“ haben Wille and the Bandits keinen geringeren als Don Airey von Deep Purple für einen Gastauftritt gewonnen.

Wille Edwards – Vocals/Guitar/Weissenborn
Matthew Brooks – Bass
Andrew Naumann – Drums

Neuste Jobs

Partner

t-wood auf Instagram

Newsletter

Melde Dich hier für den t-wood.de Newsletter an!