Anbieter: 
Röchling Medical Neuhaus GmbH & Co.KG
Arbeitsort: 
Neuhaus am Rennweg
PLZ: 
98724
Jobtyp: 
Ausbildung
Stellen: 
1
Bewerbungsschluss: 
Mittwoch, 20 Februar, 2019
Bewerbungsanschrift: 
Weitere Informationen zum Job findet Ihr hier bei der ThAFF.

Dieses Angebot wird zur Verfügung gestellt von der Thüringer Agentur Für Fachkräftgewinnung (ThAFF).

Beschreibung: 

Zur Röchling-Gruppe, die ihren Firmensitz in Mannheim hat, gehören eine Vielzahl von Standorten in zahlreichen Ländern der Welt. Mit mehreren Tausend Mitarbeitern produzieren wir dort, wo unsere Kunden und Märkte sind. Unsere drei Unternehmensbereiche Industrial, Automotive und Medical erwirtschaften auf dem europäischen, dem amerikanischen und dem asiatischen Kontinent einen milliardenfachen Jahresumsatz.


Der Unternehmensbereich Medical bietet seinen Kunden eine breite Palette von kundenindividuellen Produkten – aber auch Standards – aus Kunststoff für die Bereiche Pharmazie, Diagnostik, Surgery und Life Science sowie Kardiologie, Fluidmanagement und Ophthalmologie. Die hochwertigen Produkte werden in innovativen Verabreichungs- und Primärverpackungssystemen, chirurgischen Instrumenten und Diagnose-Einwegartikeln verwendet.


Röchling Neuhaus ist ein in internationalen Wachstumsmärkten agierendes Unternehmen, welches als zertifizierter Lieferant keimarme, funktionelle und qualitativ hochwertige Verpackungssysteme für die Pharmazie und Diagnostik sowie Einzelteile und Baugruppen für die Medizintechnik entwickelt und unter Reinraumbedingungen produziert. Rund 330 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tragen zum Erfolg von Röchling Neuhaus bei.


Zum Ausbildungsstart 2019 suchen wir


Auszubildende zum Werkstoffprüfer (m/w/d)


Ihre Aufgaben


Jeder Werkstoff, der deinen Test besteht, hat tolle Karriereaussichten. Werkstoffprüfer sind neugierige Menschen. Vor ihrem Urteil ist kein Werkstoff sicher. Sie prüfen und testen, analysieren und verbessern. Sie beherrschen die technischen Verfahren zur Analyse, führen als Fachleute die unterschiedlichsten Messungen durch – schon mal was vom Kerbschlagbiegeversuch gehört? – und prüfen zum Beispiel die Festigkeit oder Chemikalienbeständigkeit von Kunststoffen. Und erst, wenn wirklich alles getestet ist, ist ein Werkstoffprüfer zufrieden. Denn die Kunststoffe von Röchling müssen die unterschiedlichsten Anforderungen erfüllen. Und da Werkstoffprüfer eben alles über die Eigenschaften von Kunststoffen wissen, passt das doch super zusammen. Jetzt ist nur noch die Frage, ob das auch zu dir passt?


Im Rahmen deiner Ausbildung erhältst du einen Einblick in unterschiedliche Abteilungen, zum Beispiel: Werkstoffprüfung und Fertigung in den Bereichen Duroplaste und Thermoplaste sowie Produktentwicklung.


Schritt für Schritt lernst du in deinen Ausbildungsstationen alles Wichtige rund um die tägliche Arbeit:


  • Aufbauen von Versuchsanlagen
  • Vorbereitung von Proben
  • Planung von Versuchsreihen
  • Durchführung von Messungen
  • Auswertung, Dokumentation und Interpretation der Ergebnisse
  • Kennenlernen der wesentlichen Fertigungsverfahren (Platten- und Profilextrusion oder Pultrusion)

Schulische Voraussetzungen


  • (Fach-)Hochschulreife, Realschulabschluss oder vergleichbarer Abschluss
  • Gute Noten in Deutsch, Englisch und naturwissenschaftlichen Fächern, zum Beispiel Mathematik, Chemie und Physik

Persönliche Voraussetzungen


  • Interesse an physikalischen und technischen Themen
  • Ausgeprägter Sinn für Genauigkeit
  • Systematisches Arbeiten
  • Eigenständigkeit und Forschertrieb

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre


Berufsschule: Zella-Mehlis / Sonneberg

Neuste Jobs

Partner

t-wood auf Instagram

Newsletter

Melde Dich hier für den t-wood.de Newsletter an!