Anbieter: 
Landratsamt Ilm-Kreis
Arbeitsort: 
Arnstadt
PLZ: 
99310
Jobtyp: 
Job
Stellen: 
1
Bewerbungsschluss: 
Donnerstag, 30 Mai, 2019
Bewerbungsanschrift: 
Weitere Informationen zum Job findet Ihr hier bei der ThAFF.

Dieses Angebot wird zur Verfügung gestellt von der Thüringer Agentur Für Fachkräftgewinnung (ThAFF).

Beschreibung: 

Im Sozialamt des Landratsamtes Ilm-Kreis ist ab voraussichtlich 01.07.2019



1 Stelle als

Fallmanager/in im Bereich Leistungsgewährung nach dem SGB XII/SGB IX




zu besetzen.



Die Besetzung erfolgt in den ersten 6 Monaten befristet zum Zwecke der Erprobung.


Folgende Aufgaben sind im Wesentlichen zu erfüllen:

  • Beratung der Klienten mit Fallaufnahme
  • Erfassung und Einschätzung der Bedarfssituation auf Basis einer Anamnese
  • Erarbeitung eines verbindlichen Gesamt- bzw. Teilhabeplans im Zusammenwirken mit den Leistungserbringern und den Leistungsberechtigten
  • Maßnahme- und Leistungssteuerung
  • Wirksamkeitsprüfung und Optimierung von Leistungen
  • Ergebnisbewertung und -dokumentation
  • Koordinierung und Ergänzung des Dienstleistungsangebotes
  • Ausbau der bestehenden örtlichen und regionalen Kooperationsnetze

Erwartet werden:


  • Abschluss als Sozialarbeiter/in / Sozialpädagoge/-pädagogin bzw. vergleichbarer Abschluss
  • Kenntnisse im allgemeinen Sozialleistungs- und Verwaltungsrecht, im Bereich der Hilfeplanerstellung und der Integration von Behinderten
  • Fähigkeit zur Kommunikation und zur Motivation
  • Entscheidungsfähigkeit, Durchsetzungsvermögen und Verantwortungsbewusstsein
  • Hohe Stresstoleranz im Umgang mit schwierigen Personen und Situationen
  • Bereitschaft zur Fortbildung als Fallmanager/in in der Sozialleistungsverwaltung
  • Computerkenntnisse und sicherer Umgang mit Microsoft Office-Anwendungen
  • Führerschein für PKW sowie Bereitschaft den privaten PKW für dienstliche Zwecke gegen Entschädigung zu nutzen

Wünschenswert wären:


  • Erfahrungen im dargestellten Tätigkeitsspektrum bzw. im Umgang mit behinderten Menschen
  • Kenntnisse im Umgang mit bzw. in der Erstellung und Fortschreibung des ITP
  • Heilpädagogische Zusatzqualifikation


Die Bezahlung erfolgt in der Entgeltgruppe S 11b des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).


Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung besonders bevorzugt.


Schriftliche Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Schulabschluss- und Ausbildungszeugnisse usw.) sind im verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift „Stellenausschreibung 2019/25“ bis zum 23.05.2019 an folgende Adresse zu richten:



Landratsamt Ilm-Kreis

Personal- und Schulverwaltungsamt

Ritterstraße 14

99310 Arnstadt



Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Die Bewerbungsunterlagen verbleiben beim Ilm-Kreis und werden nur zurückgesandt, wenn den Unterlagen ein adressierter und ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/innen werden nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens vernichtet.

Ihre Datenschutzrechte ergeben sich aus der DSGVO und dem Thüringer Datenschutzgesetz. Personenbezogene Daten werden ausschließlich für das Auswahl- und Stellenbesetzungsverfahren verwendet, für die Dauer des Verfahrens gespeichert und nach dessen Abschluss gelöscht. Nähere Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten (Merkblatt) sind auf der Homepage des Ilm-Kreises unter www.ilm-kreis.de/merkblattpsa dargestellt.



P. Enders

Landrätin

Neuste Jobs

Partner

t-wood auf Instagram

Newsletter

Melde Dich hier für den t-wood.de Newsletter an!