DUALE AUSBILDUNG vs. SCHULISCHE AUSBILDUNG

 

Duale Ausbildung oder doch eine schulische Ausbildung? Du bist dir noch nicht sicher, welche Art der Ausbildung für dich besser geeignet ist? Nachfolgend findest du die wichtigsten Punkte zur Dualen Ausbildung und der Schulischen Ausbildung.

 

Duale Ausbildung:

- Die Ausbildung findet an zwei Lernorten statt: 

   è Praxis im Betrieb und Theorie in der Berufsschule

- Der Betrieb zahlt dir eine Ausbildungsvergütung, die mit jedem Ausbildungsjahr steigt

- Während der Ausbildung besuchst du die Berufsschule, die in der Regel als Blockunterricht stattfindet

   è Die Theorie findet mehrere Wochen am Stück in der Berufsschule statt und dient als Grundlage für die Tätigkeiten im Ausbildungsbetrieb

- Die Praxisphasen finden innerhalb des Ausbildungsbetriebs statt

   è Je nach Größe des Unternehmens durchläufst du die verschiedenen Abteilungen und wirst in die unterschiedlichen Aufgabenbereiche eingearbeitet

- In der Berufsschule werden sowohl für deine Ausbildung relevante Themen als auch die sogenannten allgemeinbildenden Fächer unterrichtet

- Die Dauer der Ausbildung variiert je nach gewähltem Beruf zwischen zwei und dreieinhalb Jahren

- Nach deiner Berufsausbildung bist du eine qualifizierte Fachkraft

 

Schulische Ausbildung:

- Die schulische Ausbildung kannst du an einer Berufsfachschule beginnen

- Sie findet in Form von Vollzeitunterricht statt

- Die schulische Ausbildung kannst du an öffentlichen oder privaten Berufsfachschulen absolvieren

- Für die Praxis in der schulischen Ausbildung finden regelmäßig betriebliche Praktika statt

- Im Gegensatz zur dualen Ausbildung, erhältst du bei der schulischen Ausbildung kein Gehalt

           è Manchmal muss eine Schulgebühr bezahlt werden: Unterstützung erhältst du von BAB und BAföG

- An öffentlichen Berufsfachschulen ist der Ausbildungsinhalt an allen Schulen einheitlich festgelegt ist

           è Dein Zeugnis hat in ganz Deutschland den gleichen Wert und muss überall anerkannt werden

- An privaten Berufsfachschulen handelt es sich bei den Ausbildungszeugnissen um sogenannte Bildungszertifikate

- Bei den öffentlichen Berufsfachschulen kann man zwischen teil- und vollqualifizierenden Berufsbildungsgängen unterscheiden

   è An einer teilqualifizierenden Berufsfachschule werden dir Grundlagen der Berufsausbildung vermittelt

   è Aber du machst keinen Berufsabschluss à dafür hast du hier oft die Möglichkeit einen Schulabschluss nachzuholen

- Mit einer schulischen Ausbildung an einer vollqualifizierenden Berufsschule erhältst du einen Berufsabschluss

- Die Dauer der Ausbildung varriiert 

Quellen: 

- Schülerratgeber (2019/20): https://www.suhl.ihk.de/fileadmin/Redakteure/03_BILDUNG/Ausbildungsmarketing/Schuelerratgeber_IHK_Suedthueringen_2019-2020.pdf

- Ausbildung.de (2020): https://www.ausbildung.de/ratgeber/ausbildungsarten/ 

 

 

Neuste Jobs

Partner

t-wood auf Instagram